Mutter-Kind-Haus

Im Mutter-Kind-Haus können Schwangere und Frauen ab 14 Jahren, deren jüngstes Kind zum Zeitpunkt des Einzugs das 6.Lebensjahr noch nicht vollendet hat, Aufnahme finden.

Das in der Dresdner Neustadt gelegene Mutter-Kind-Haus verfügt über 6 möblierte Zweiraumwohnungen, Gemeinschaftsräume, Büro und Bereitschaftszimmer sowie einen schönen Garten mit Spielmöglichkeiten. Das Haus wird durch die Mitarbeiter*innen rund um die Uhr besetzt.

Für Schwangere bietet das Mutter-Kind-Haus einen sicheren Ort, an dem sie sich auf die Geburt ihres Kindes vorbereiten können.

Mütter/Väter können durch erfahrene Sozialpädagog*innen Beratung und Unterstützung bei der Versorgung und Erziehung der Kinder, der Haushaltsführung, der Finanzeinteilung und der Stabilisierung ihrer Lebensumstände erhalten.

Bei uns sind Sie richtig

  • wenn Sie schwanger sind und nicht weiter wissen
  • wenn Sie sich die Säuglingspflege nicht allein zu trauen
  • sofern Sie Ängste empfinden, allein mit einem Kind / den Kindern zu sein
  • falls Sie in ernsthaften Erziehungsschwierigkeiten feststecken
  • wenn Sie immer wiederkehrende Probleme mit der Haushaltsführung oder Geldeinteilung haben und z.B. wegen Mietschulden den Verlust Ihrer Wohnung befürchten
  • falls Sie nach Abschluss einer Entzugstherapie mit Ihren Kindern einen neuen Anfang wagen wollen
  • wenn Sie nicht nur Mutter sein möchten und für sich Lebensziele und berufliche Perspektiven klären möchten
  • ..oder...oder

Diese Aufzählung ist natürlich nicht umfassend, bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach!

Bei uns haben Sie die Möglichkeit

  • angeleitet und begleitet Erfahrungen in der Säuglings- und Kinderpflege zu sammeln
  • Mit der Bezugsbetreuer*in und innerhalb der Hausgemeinschaft besprechen Sie hilfreiche Erziehungsmethoden. Dazu wird u.a. VideoHomeTraining® eingesetzt. Auch andere wichtige Lebensthemen, die Sie beschäftigen, können in der Betreuung beredet werden.
  • Gleichzeitig erarbeiten und trainieren wir mit Ihnen Haushaltsführung und Geldeinteilung. Dazu gehört z.B. auch gemeinsames Kochen und Backen.
  • Größtenteils gestalten Sie Ihren Alltag selbstständig. Wir stehen Ihnen zur Unterstützung zur Verfügung.
  • Wir legen viel Wert auf gemeinsamen Austausch und eine gute Hausgemeinschaft. Dies hilft bei der Entwicklung von innerer Sicherheit und Erziehungskompetenz.
  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten und ein jährlicher Mutter-Kind-Urlaub in der Sächsischen Schweiz sorgen für Erholung neben dem Alltag als Eltern.

Unser Team zeichnet sich durch 15-jährige Erfahrung in der Mutter-Kind-Haus-Arbeit aus.

Hauptziel unserer Arbeit ist es, unsere Klient*innen zu unterstützen, ein positives Selbstwertgefühl und persönliche Stabilität zu entwickeln sowie eine sichere Bindung zu ihren Kindern zu gestalten.

In der Betreuung/ in den Diensten arbeiten sechs Sozialpädagog*innen, teilweise mit Zusatzausbildungen in den Bereichen systemischer Therapie, Gesprächstherapie nach Carl Rogers; Multifamilientherapie nach Eia Asen, Elternkurs „Kinder fairstehen“ (vom SMS Sachsen evaluierter Elternkurs des Fairbund Leipzig), VideoHomeTraining ® und Stillberatung.

Das pädagogische Team wird ergänzt durch eine Hauswirtschaftskraft.

Fachlich beschäftigen wir uns intensiv mit Bindungstheorien (Brisch u.a.) und Traumapädagogik (BAG Traumapädagogik, Weiß, Kühn u.a.).

Die Teamleiterin Heike Täge ist Gründungsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft "Mutter-Kind-Häuser in Sachsen" und arbeitet in dieser mit.

Häufige Fragen

Kann ich gleich einziehen?

Für eine Aufnahme ist ein Vorstellungsgespräch nötig.

Es muss ein Platz frei sein und da das MuKiHaus vom Jugendamt finanziert wird, muss Ihr zuständiges Jugensamt einem Antrag auf Hilfe zur Erziehung von Ihnen für unsere Einrichtung zustimmen.

Hab ich eine eigene Wohnung oder nur ein Zimmer?

Es gibt unterschiedliche Mutter-Kind-Einrichtungen. Unser MuKiHaus ist ein Haus in der Dresdner Neustadt mit Büro und Gruppenräumen im Erdgeschoß.

Die Mütter selber wohnen in den folgenden 3 Etagen in 2-Raum-Wohnungen mit Küche und Bad.

Zusätzlich dazu haben wir noch einen schönen grünen Innenhof mit Sitz- und Spielmöglichkeiten.

Kann ich meine Möbel mitbringen?

Ja, aber... Küchen und Bäder sind fest möbliert; diese Möbel können Sie nicht mitbringen. Die Zimmer sind teilmöbliert und wir müssen im Vorgespräch klären, wie viele von Ihren Möbeln Sie mitbringen können. Einlagerungsmöglichkeiten haben wir leider nicht.

...und wenn ich gar nix habe?

Kein Problem, dann kümmern wir uns darum.

Darf mein Freund da schlafen?

Ja, nach 4 Wochen Probezeit sind Übernachtungsgäste erlaubt. Wenn sich die Gäste an die Hausregeln halten, dürfen sie wochentags bis 22.00 Uhr bleiben und am WE auch übernachten.

Darf ich bei … übernachten?

Wenn die Umgebung für Sie und das Kind an diesem Ort sicher ist, dann sind Außer-Haus-Übernachtungen in Abstimmung mit dem Jugendamt möglich.

Wo kriege ich mein Geld her?

Die Lebenshaltungskosten übernimmt das Jugendamt und das Geld wird durch das MuKiHaus ausgezahlt. Genaueres dazu erfahren Sie beim Vorstellungsgespräch.

Darf ich mein Haustier mitbringen?

Nein, leider nicht.

Dafür haben wir unseren alten Dienstkater „Flaschi“ und seine kleine Konkurrentin „Lulli“.

Ich habe eine Wohnung. Kann ich die nebenher behalten oder muss ich kündigen?

Das ist keine einfach zu beantwortende  Frage, die man am besten im Vorstellungsgespräch bespricht.

Kann ich im MuKi ein Praktikum machen?

Ja. Die Bedingungen dazu erfahren Sie unter ….. (link wird noch eingepflegt)

Fachinformationen

Bei uns können Mütter bzw. Schwangere ab 14 Jahren Aufnahme finden. Diese Hilfeform kann auch über das 27. Lebensjahr hinaus in Anspruch genommen werden, sofern das jüngste mit aufgenommene Kind das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Der Aufenthalt nach § 19 SGB VIII ist eine Jugendhilfemaßnahme und bedarf eines Antrages auf Hilfe zur Erziehung beim örtlich zuständigen Jugendamt. Die Aufnahme von Mädchen ab 14 Jahren nach § 34 SGB VIII ist auch möglich.

Die Situation der aufgenommenen zumeist jungen Frauen ist durch eine Mehrfachproblematik gekennzeichnet. Einerseits sind sie in der Jugendphase mit altersspezifischen Anforderungen wie Perspektiv- und Sinnfindung sowie Ausbildungsbesuch, andererseits müssen sie sich auf ihre Rolle als Mutter vorbereiten.

Eine zweite Zielgruppe sind Frauen, die etwas älter sind und Schwierigkeiten in der Erziehung entwickelt haben.

Hinzu kommen häufig andere schwierige Faktoren wie Konflikte im Elternhaus, Ausbildungsabbrüche u.v.a.m., in den letzten Jahren zunehmend auch Drogen, hier insbesondere Crystalmißbrauch.

In unserem Haus erhalten die Mütter Unterstützung durch ausgebildete Sozialpädagog*innen , um die Geburt vorzubereiten, Alltagskompetenz zu erwerben, die Kinderversorgung und -erziehung einzuüben und eine langfristige Lebensperspektive mit dem Kind zu entwickeln.

Jede Frau hat eine feste Bezugsbetreuerin/ einen festen Bezugsbetreuer.

Gruppenangebote zur Kindererziehung und Freizeitgestaltung ergänzen das individuelle bedarfsorientierte Betreuungsangebot.

Ziel unserer Einrichtung ist es, die jungen Frauen mit dem Kind und gesicherter Ausbildungs- und Lebensperspektive einschließlich erforderlicher sozialer und alltagspraktischer Kompetenzen in eigenen Wohnraum zu entlassen.

Für Klient*innen mit einer Suchtproblematik gibt es gesonderte Zusatzbedingungen, die Sie telefonisch bzw. im Vorstellungsgespräch erfahren können.

Selbstverständlich können zur Besichtigung vor Ort gern Termine telefonisch vereinbart werden.

Aktuelles

„Bolzen und Bebbeln“ für unser Mutter-Kind-Haus

veröffentlicht am 28. Jul 2017
·
von malwina
    Categories:
  1. Mutter-Kind Haus
  2. Sponsoren

Sozialpädagog*in und Teamleiter*in gesucht

veröffentlicht am 02. Jun 2017
·
von malwina
    Categories:
  1. Jobs
  2. Mutter-Kind Haus
  3. freie Stellen

Eine Frage der Betreuung - Ein Artikel über wellcome in der "Kids und Co"

veröffentlicht am 22. Mai 2017
·
von malwina
    Categories:
  1. Erziehungshilfe
  2. Fachartikel
  3. Für Familien
  4. Presseinformation
  5. Wellcome

Dresdner Familien stärken – Malwina e.V. erhält Spende für die Familienarbeit

veröffentlicht am 27. Mär 2017
·
von malwina
    Categories:
  1. Eltern-Kind-Gruppen
  2. Erziehungshilfe
  3. Für Familien
  4. Für Kinder
  5. Geschäftsstelle
  6. Kontaktstelle für werdende Eltern
  7. Presseinformation
  8. Sponsoren
  9. Wellcome
Die Seite wurde von Pixeltheke und Tommyfrog erstellt.