Kinder und Jugendliche machen Politik

veröffentlicht am 14.05.2018
von Kerstin Lies

Als Ergebnis der Planungskonferenz entwickelten die Mitarbeiter*innen des offenen Kinder und Jugendtreffs der Louise in Kooperation mit dem Kindertreff Känguruh, dem ASP Panama und dem AZ Conni mit Unterstützung der Stadtteilrunde Neustadt eine Beteiligungsform für Kinder und Jugendliche an der Jugendhilfeplanung die in einer „Messe“ im Kästner Museum am 23. Februar mündete. In deren Ergebnis setzten sich Vertreter*innen der Politik und der Verwaltung gemeinsam mit den Nutzer*innen der jugendhilflich geförderten Angebote des Stadtteils mit den Wünschen und Ideen der jungen Menschen auseinander. Ein Tag voller Engagement, kreativer Ideen und Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Jugendlichen, Kindern und Vertreter*innen von Politik und Verwaltung.

Als Zwischenergebnis stehen mittlerweile Arbeitstreffen im Anschluss an diesen Termin. So trafen sich Ende April beispielsweise zahlreiche Kinder und Jugendliche auf Einladung des Amtes für Stadtgrün und Umweltwirtschaft im Alaunpark, um über dessen Umgestaltung zu sprechen. Hierbei wurde auch über eine Idee von Nutzer*innen der Louise gesprochen, einen für alle Menschen nutzbaren und zugänglichen Bolzplatz. Als Idee kam im Kästner Museum auf, diesen auf ein Hausdach zu platzieren – es gibt ja kaum mehr freie Flächen im Stadtteil. Nun wird er wohl wie geplant im Alaunpark realisiert.

Des weiteren sind aus dieser Messe auch Kooperationen zwischen Louise und anderen Einrichtungen des Stadtteils entstanden.

 

Zurück

Die Seite wurde von Pixeltheke und Tommyfrog erstellt.